Berlin-Oberschöneweide/Lichtenberg : Zwei Senioren bei Straßenbahn-Unfällen schwer verletzt

Bei zwei Kollisionen mit Straßenbahnen sind am Mittwochmorgen in der Wilhelminenhofstraße und der Rhinstraße ein 84-jähriger Passant und eine 70-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden.

von
Foto: dpa

Die erste Kollision ereignete sich in der Wilhelminenhofstraße in Oberschöneweide. Nach den derzeitigen Kenntnissen der Polizei wollte ein 84-Jähriger gegen 8.30 Uhr zu Fuß über die Wilhelminenhofstraße und musste dafür auch die Straßenbahngleise überqueren.

Zu diesem Zeitpunkt näherte sich eine Straßenbahn der Linie 63, die laut Polizei in Richtung Alice-Archenhold-Weg unterwegs war. Der 55-jährige Fahrer bemerkte den Mann und wollte ihn durch lautes Klingeln auf die nahende Gefahr aufmerksam machen. Doch der 84-Jährige reagierte nicht; daraufhin leitete der Straßenbahnfahrer eine Vollbremsung ein.

Trotzdem kam die Straßenbahn nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Der Senior prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe der Straßenbahn und stürzte schwer, mit Knochenbrüchen und inneren Verletzungen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock. Während der Ermittlungen vor Ort konnten die Straßenbahnlinien 27 und 63 bis etwa 11.30 Uhr nicht durch die Wilhelminenstraße fahren.

Die zweite Kollision ereignete sich in der Rhinstraße in Lichtenberg gegen 9.45 Uhr. Diesmal war ein Auto an dem Unfall beteiligt.

Laut Polizei war der 70-Jährige Fahrer auf der Rhinstraße in Richtung Alt-Friedrichsfelde unterwegs. An einer Straßenbahnfuhrt wollte er sein Auto wenden und überfuhr dabei die Gleise. Dabei achtete der 70-Jährige offenbar nicht auf die Straßenbahn, die hinter ihm in die gleiche Richtung unterwegs war, aber weiter geradeaus fuhr.

Auto und Straßenbahn kollidierten, dabei wurde die 70-jährige Beifahrerin des Unfallfahrers schwer verletzt. Der Fahrer selbst kam mit leichten Verletzungen davon, der Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock. Die Rhinstraße in Richtung Alt-Friedrichsfelde war nach dem Unfall zwischen Allee der Kosmonauten und Seddiner Straße für zwei Stunden gesperrt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar