Berlin-Oberschönweide : Polizisten finden Kleinkind in Wohnung mit Hanfpflanzen

Als Polizisten am Dienstagmorgen zu einem Einsatz in Oberschöneweide fuhren, saß in der verdreckten Wohnung ein zweijähriges Mädchen. Von ihrer Mutter fehlte jede Spur. Dafür fanden die Beamten ihren Lebenspartner - und einige Hanfpflanzen.

Marie Rövekamp

Als Polizisten am Dienstagmorgen zu einem Einsatz in Oberschöneweide gefahren sind, fanden sie in der verdreckten Wohnung ein zweijähriges Mädchen vor. Die Mutter des Kleinkindes, gegen die die Beamten aus einem anderen Grund einen Haftbefehl bei sich führten, war zu der Zeit nicht anwesend. Dies teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit.

Gegen sieben Uhr morgens fanden die Polizeibeamten den Lebenspartner und die zweijährige Tochter der Gesuchten vor. Nach Angaben der Polizei war die Wohnung in Treptow-Köpenick stark verschmutzt und unbeheizt. Außerdem befanden sich in den Räumen mehrere Hanfpflanzen. Das zuständige Jugendamt nahm das kleine Mädchen in seine Obhut. Gegen ihre Mutter ermittelt das Landeskriminalamt nun wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht. Außerdem leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen illegalen Drogenanbaus ein.

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben