Berlin-Pankow : Autofahrerin rammt Motorradfahrer

Die Frau im Auto fuhr bei Rotlicht - und fuhr dann erst einen Motorradfahrer um. Dann kam noch ein Wagen.

Annette Kögel
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Mit schweren Verletzungen wurden gestern Abend drei Menschen nach einem Verkehrsunfall in Prenzlauer Berg in ein Krankenhaus gebracht - und das offenbar nur, weil eine Frau in ihrem Auto eine rote Ampel ignorierte. Nach Zeugenaussagen soll gegen 18 Uhr eine Frau mit ihrem Ford in die Kreuzung Wichertstraße Ecke Stahlheimer Straße bei Rotlicht eingefahren sein und stieß zunächst mit einem Motorradfahrer, der die Wichertstraße aus Richtung Grellstraße befuhr, zusammen. Vermutlich durch die Wucht des Aufpralls schleuderte sie mit ihrem Auto noch gegen den BMW eines 47-Jährigen. Der Mann im Wagen blieb unverletzt. Die 57-jährige Autofahrerin und ein zehnjähriges Mädchen in dem Wagen sowie der 47-jährige Kradfahrer verblieben stationär in der Klinik. Die Kreuzung war für die Zeit der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung für rund zwei Stunden voll gesperrt, teilte die Polizei mit.

1 Kommentar

Neuester Kommentar