Berlin-Pankow : Brandstiftung an Bahngleisen - politische Motivation vermutet

Unbekannte haben am Montagabend in Prenzlauer Berg ein Feuer an den Bahngleisen nahe der Schönhauser Allee gelegt. Dort fand die Polizei auch ein politisches Plakat.

Christian Vooren
Ein Löschzug der Feuerwehr (Symbolbild).
Ein Löschzug der Feuerwehr (Symbolbild).Foto: Thilo Rückeis

Unbekannte haben am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr offenbar ein Feuer an Bahngleisen gelegt. Die Flammen breiteten sich an einer Böschung in der Dänenstraße in Prenzlauer Berg auf rund 140 Quadratmetern aus. Der S-Bahn-Verkehr wurde auf mehreren Linien für etwa eine halbe Stunde unterbrochen. Am nahegelegenen S-Bahnhof Schönhauser Allee verkehren die Züge S8, S9, S85 und die Ringbahnen.

Die Polizei vermutet eine politische Motivation

Die Polizei fand in der Nähe des Brandes an einem Geländer befestigt ein Plakat, das die aktuelle Asylpolitik der Bundesregierung kritisiert. Darauf hieß es nach Polizeiangaben: "Es gibt viele Arten zu töten, nur wenige sind in diesem Staat verboten - Asylpaket 2, Lageso" Deshalb geht die Polizei bei der Brandstiftung von einer politischen Motivation aus, der polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes ermittelt.

In der Vergangenheit war es wiederholt zu Anschlägen auf die Bahn gekommen, die linksextreme Szene bekannte sich damals zu den Anschlägen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben