Berlin-Pankow : Erneut Bank überfallen - Polizei sucht Zeugen

Ein Maskierter hat am Montagvormittag erneut versucht, eine Bank zu überfallen, musste jedoch ohne Beute fliehen. Die Polizei vermutet, dass der Mann schon vor einer Woche eine Filiale ausgeraubt hatte - auch da wenig erfolgreich.

von
Foto: dpa

Die Reihe von Banküberfällen in Berlin reißt nicht ab. Am Montagvormittag gegen 10 Uhr, kurz nach Geschäftsöffnung, betrat ein Maskierter eine Bank in der Wiltbergstraße in Buch. Er bedrohte die Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und forderte Geld.

Pech für den Bankräuber: Die Angestellten erklärten dem Mann mehrfach, dass sie in der Filiale keine Bargeldbestände vorrätig hätten. Daraufhin verließ der Täter die Bank und flüchtete ohne Beute mit einem Fahrrad in Richtung S-Bahnhof Buch. Verletzt wurde bei dem Überfall zum Glück niemand.

Polizei bittet um Hinweise

Nun sucht die Polizei nach dem Täter und bittet um Hinweise. Der Mann sei zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, habe mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen und sei bei der Tat mit einer dunklen Hose und einem hellen Kapuzenshirt bekleidet gewesen. Außerdem habe der Unbekannte eine Gummimaske mit asiatischen Gesichtszügen getragen.

Die Maskierung und die Videoaufzeichnungen vom Überfall führten Polizisten bereits auf eine erste Spur. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dem Mann und den selben Täter handelt, der schon vor einer Woche eine Bank in der Seddiner Straße in Friedrichsfelde ausgeraubt hat. Auch damals mit wenig Erfolg - er hatte nur Münzgeld eingepackt.

Zwei Sparkassen-Überfälle in den vergangenen Wochen

Erst am Wochenende war es zu einem aufsehenerregenden Einbruch in einer Sparkasse in Marienfelde gekommen. Die Täter hatten dort mehr als hundert Schließfächer der Sparkasse ausgeräumt. Bei ihrer Flucht legten sie Feuer, dem wiederum eine Explosion folgte, durch die Innenräume verwüstet und Fensterscheiben meterweit durch die Luft geschleudert wurden. Weder Passanten noch die Mieter in den über der Sparkasse liegenden Wohnungen wurden verletzt.     

Wenige Tage zuvor, Anfang Oktober, gab es einen dreisten Überfall auf eine Filiale der Sparkasse am Alexanderplatz: Mitten am Tag, mitten in der Stadt, spazierte ein unmaskierter Mann in die Filiale, stellte sich zunächst in die Schlange, forderte Geld und flüchtete dann. Die Polizei fahndet mit Fotos nach dem Mann. Er wurde noch immer nicht gefasst.

Zeugen der Überfälle bzw. Personen, die Hinweise zum Gesuchten machen können, werden gebeten, sich an das 3. Raubkommissariat des Landeskriminalamtes im Tempelhofer Damm 12 in Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664 - 944 300 oder an eine andere Polizeidienststelle zu wenden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben