Berlin-Pankow : Geldbote angeschossen und schwer verletzt

Unbekannte Täter haben zwei Sicherheitsmitarbeiter in einer Bankfiliale bedroht. Dabei kam es zu einer Schussabgabe, wodurch ein Geldbote verletzt wurde.

Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Anfang Mai ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma in einer Bankfiliale durch einen Schuss schwer verletzt worden.

Der Vorfall ereignete sich am 3. Mai in der Schönhauser Allee. Gegen 21.40 Uhr sollen beim Befüllen eines Geldausgabeautomaten im Vorraum einer Bankfiliale zwei Angestellte eines Security-Unternehmens von drei Maskierten überrascht und bedroht worden sein. Dabei kam es zu einer Schussabgabe durch einen der Täter, wodurch einer der Geldboten schwer verletzt wurde.

Der Mann wurde daraufhin in einer Klinik operiert. Sein Kollege blieb unverletzt. Die Maskierten rannten zur Kopenhagener Straße und flüchteten von dort mit einem dunklen Pkw, bei dem es sich um einen Audi handeln soll, in Richtung Gleimtunnel. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar