Berlin Pankow : Mann durch Messer schwer verletzt

Die Attacke kam offenbar aus dem Nichts: In der Nacht zu Sonntag griff ein Mann einen Passanten ohne bisher ersichtlichen Grund an und verletzte ihn schwer.

Bei einer Auseinandersetzung in Pankow hat ein bislang Unbekannter in der vergangenen Nacht einen Mann mit einem Messer am Ohr schwer verletzt. Ein 29-Jähriger lief gegen 0.10 Uhr auf dem Gehweg der Görschstraße, als ihm der Unbekannte entgegen kam und es völlig überraschend zu einer Messerattacke kam.

Der 29-Jährige konnte dem dem Messerangriff zunächst ausweichen, es kam jedoch zu einem Gerangel zwischen beiden Personen kam. Dabei verletzte der Täter den Mann so sehr am Ohr, dass es fast abgetrennt wurde.

Ein durch die laute Auseinandersetzung aufmerksam gewordener Anwohner eilte dem 29-Jährigen zur Hilfe. Der Unbekannte konnte jedoch fliehen.

Weitere Anwohner, die ebenfalls durch die lauten Schreie aufmerksam geworden waren, sahen, dass sich der schwarz gekleidete Täter in Richtung Brehmestraße entfernte. Alarmierte Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus, wo ihm Ärzte das Ohr wieder annähten. Ein Fachkommissariat der Kriminalpolizei führt die Ermittlungen und Fahndung nach dem bislang unbekannten Angreifer. (Polizei)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben