Berlin-Pankow : Schwerer Lkw-Unfall auf dem Berliner Ring

Zwei Lkw-Fahrer verletzten sich bei einem Unfall Montagnacht schwer. Die Aufräumarbeiten dauern noch an.

Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild) Foto: dpa
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Bei einem Auffahrunfall mit zwei Lkw verletzten sich zwei Menschen Montagnacht schwer. Ein Sattelzug soll gegen 1.30 Uhr unbeleuchtet im rechten Fahrstreifen des Berliner Rings in Richtung Autobahndreieck Pankow gestanden haben. Der 59-jährige Fahrer eines Lkw mit Anhänger fuhr auf den Sattelzug auf. Das stehende Fahrzeug wurde über den Standstreifen von der Fahrbahn geschoben und kippte in den Graben.

Die Fahrerkabine des aufgefahrenen Lastwagens wurde komplett zerstört. Sein Anhänger kippte auf den Standstreifen und der Fahrer erlitt Arm- und Kopfverletzungen. Der 59 Jahre alte zweite Lastwagenfahrer zog sich Rumpfverletzungen zu. Beide kamen zu stationären Behandlungen in ein Krankenhaus.

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die BAB 10 ab Autobahndreieck Barnim komplett gesperrt. Der Lkw mit dem Anhänger wurde gegen 9.30 Uhr geborgen und von der Autobahn geschleppt. Die Bergung des Sattelzugs dauert an und wird voraussichtlich in den heutigen Nachmittags-/Abendstunden erfolgen. Derzeit ist der rechte Fahrstreifen noch für Reinigungsarbeiten gesperrt. Das führte vor allem im Frühverkehr zu Stau. (Tsp)

5 Kommentare

Neuester Kommentar