Berlin-Plänterwald : Motorradfahrer war 100 km/h zu schnell

Ein Motorradfahrer verwechselte die Köpenicker Landstraße in der Nacht zu Freitag mit einer Rennstrecke: Er wurde mit 130 Stundenkilometern gestoppt - erlaubt war Tempo 30.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Der 23-Jährige hatte seine Honda-Maschine laut Polizei erst kurz zuvor aus dem Winterlager geholt - in der Nacht zu Freitag riss er auf der Köpenicker Landstraße richtig am Gashebel. Gegen 2 Uhr raste er mit 130 Stundenkilometern durch die Nacht. Erlaubt war wegen des Lärmschutzes nur Tempo 30. Autobahnpolizisten stoppten den Raser. Er muss mit zwei Punkten im Verkehrszentralregister, 680 Euro Bußgeld und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Autor

24 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben