Berlin-Plänterwald : Seniorin in Wohnung überfallen - Mann nimmt Täter Beute ab

Eine 85-Jährige ist Dienstagabend in der Galileistraße ausgeraubt worden. Ein Mann folgte dem Täter mit einem Tretroller und nahm ihm die Beute wieder ab.

von
Foto: dpa/Archiv
Foto: dpa/Archiv

Die 85-Jährige lebt laut Polizei in einem Mietshaus in der Galileistraße in Plänterwald. Am Dienstagabend gegen 18.15 Uhr ging die Seniorin vor die Tür, um ihre Post aus dem Briefkasten zu holen. Dabei wurde sie laut Polizei vom späteren Täter bereits beobachtet.

Als die Seniorin zurück in ihrer Wohnung war, klopfte es an der Tür. Die Seniorin öffnete - und wurde sofort überfallen. Der Täter riss an der Handtasche der Seniorin; diese hielt ihren Besitz fest umklammert. Schließlich riss der Räuber der Frau die Tasche doch aus der Hand und verpasste ihr einen Stoß. Die Seniorin taumelte nach hinten und stürzte. Der Täter nutzte die Gelegenheit zur Flucht.

Zu Fuß rannte der Täter Richtung S-Bahnhof Plänterwald - offensichtlich wollte er mit der S-Bahn davonfahren. Allerdings kam er auf dem Gehweg der Galileistraße an einer 45-jährigen Frau vorbei. Ein flüchtender Mann mit einer Damenhandtasche unter dem Arm? Die Frau zählte eins und eins zusammen und rief um Hilfe.

Ein anderer Passant - ein 47-Jähriger - hörte die Hilferufe und nahm die Verfolgung des Räubers auf. Dazu benutzte er laut Polizei einen Tretroller. Auf dem S-Bahnsteig holte er den Räuber ein und stellte ihn zur Rede.

Der Räuber zückte ein Messer, als er von seinem Verfolger angesprochen wurde. Zunächst bedrohte er den 47-Jährigen, ließ dann aber doch die Handtasche fallen und rannte davon. Der Tretrollerfahrer fuhr zurück in die Galileistraße und gab der Seniorin ihre Tasche zurück. Hinterher wurde die Polizei gerufen. Die Seniorin hatte sich bei dem Sturz leichte Verletzungen am Knie und an der Hand zugezogen, musste aber nicht ins Krankenhaus. Das Raubkommissariat ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben