Berlin-Prenzlauer Berg : 89-Jährige nach Tram-Unfall verstorben

Die Frau lief neben den Gleisen, knickte um und stürzte vor die Straßenbahn. Nun ist sie tot.

Straßenbahnszene in Prenzlauer Berg.
Straßenbahnszene in Prenzlauer Berg.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Die Frau, die bei einem Verkehrsunfall mit einer Tram schwer verletzt wurde, ist in der Nacht zu Freitag in einem Krankenhaus verstorben. Das teilte die Polizei am Mittag mit. Wie berichtet, hatte sich der Unfall am Mittwoch ereignet. Nach den Angaben der Polizei soll gegen 10.50 Uhr eine 89-Jährige im Haltestellenbereich an der Kreuzung Ostseestraße/Prenzlauer Promenade/Wisbyer Straße parallel zu den Gleisen der Linie M13 gelaufen sein, als sie plötzlich umknickte und ins Gleisbett stürzte. Der 46-jährige Zugführer konnte die einfahrende Bahn nicht mehr rechtzeitig stoppen, so dass die Passantin zwischen Tram und Haltestellenbereich eingeklemmt und dabei schwer verletzt wurde. Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr bargen die ältere Dame und brachten sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Tsp

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben