Berlin-Prenzlauer Berg : Beim Sprühen ertappt: Tourist greift Polizist an

Drei Touristen wurden Dienstagabend am Bahnhof Greifswalder Straße beim Besprühen einer S-Bahn erwischt. Einer der Männer trat nach einem Beamten.

von
Eine S-Bahn in Berlin.
Eine S-Bahn in Berlin.Foto: dpa

Drei Berlintouristen - ein Franzose und zwei Australier, alle Anfang 20 - sind am Dienstagabend beim Grafittisprühen auf einem S-Bahngelände in Prenzlauer Berg erwischt worden. Die Männer wurden nach Angaben der Bundespolizei um 21.45 Uhr von einer Zivilstreife und mehreren Bahnsicherheitsleuten am S-Bahnhof Greifswalder Straße gestellt. Sie hatten eine abgestellte S-Bahn und einen Kesselwagen großflächig besprüht. Zwei weiteren Männern, die ebenfalls gesprüht haben sollen, gelang die Flucht.

Einer der Australier wehrte sich gegen die vorläufige Festnahme. Nach Angaben der Bundespolizei versuchte er, einem Polizisten ins Gesicht zu treten. Der Beamte wehrte den Tritt ab, wurde dabei aber an der Hand verletzt. Er musste den Dienst abbrechen.

Bei der Suche nach den Komplizen der Sprüher wurde kurzzeitig der S-Bahnverkehr unterbrochen. Die Suche blieb aber erfolglos. Nachdem die Sprüher auf richterliche Anordnung eine "Sicherheitsleistung" in Höhe von 50 Euro hinterlegt hatten, kamen sie wieder auf freien Fuß. Laut Bundespolizei sind sie noch nicht einschlägig in Erscheinung getreten.

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben