Berlin-Prenzlauer Berg : Betrunkener Autodieb flüchtete vor der Polizei

Unter Drogen und Alkohol Autos aufzubrechen, das lohnt sich nicht. Dies erfuhr jetzt ein 30-Jähriger in Prenzlauer Berg.

von
Foto: dpa

Ein 30-Jähriger wurde in der Nacht zu Sonntag nach vorangegangenem Autoeinbruch und Flucht in Prenzlauer Berg festgenommen.

Polizisten beobachteten gegen 1.25 Uhr in der Storkower Straße in Lichtenberg einen auffällig langsam fahrenden Opel und wollten dessen Insassen einer Kontrolle unterziehen. Der Fahrer des Opels flüchtete stattdessen mit seinen beiden Insassen über die Wichertstraße bis zur Schönhauser Allee. Hier hatte der Fahrer, der zuvor eine Geschwindigkeit von 100 km/h überschritten und mehrere rote Ampeln missachtet hatte, die Leitplanke durchbrochen und kam unter der U-Bahntrasse zum Stehen. Die Insassen flüchteten nun zu Fuß. Der 30-Jährige konnte jedoch kurze Zeit später am Arnimplatz festgenommen werden. Er war mit einem Klappmesser bewaffnet und hatte Drogen dabei. In dem Opel stellten die Beamten Diebesgut aus einem Autoeinbruch in der Rudolf-Seiffert-Straße und diverse Werkzeuge sicher. Daneben beschlagnahmten die Beamten den Fluchtwagen.

Der Mann wurde nach Personalienfeststellung entlassen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar