Berlin-Prenzlauer Berg : Falscher Patient raubt Therapeuten aus

Ein vermeintlicher Patient hat Montagabend einen Therapeuten in der Heinrich-Roller-Straße überfallen. Der Kriminelle hatte sich vorher einen Termin besorgt.

von
Foto: dpa

Eine 41 Jahre alter Therapeut ist am Montagabend in seiner Praxis in Prenzlauer Berg überfallen, gefesselt und ausgeraubt worden. Täter war ein bislang unbekannter Mann, der sich als Patient ausgegeben hatte.

Laut Polizei hatte der Täter den Termin im Vorfeld vereinbart. Zur Vorbereitung einer Behandlung sollte ein Erstgespräch geführt werden. Gegen 20.30 Uhr erschien der vermeintliche Patient in der Praxis und wies sich mit falschen Personalien aus. Der Therapeut zog sich mit dem Kriminellen zur Besprechung zurück.

Nach einigen Minuten langte der Mann in seinen Rucksack und holte eine Pistole heraus. Er bedrohte den Therapeuten, fesselte ihn und raubte ihm das Portemonnaie. Dann flüchtete der Täter.

Der Therapeut konnte sich nach einiger Zeit selbst befreien und holte die Polizei. Ermittelt wird wegen schweren Raubs.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar