Berlin-Prenzlauer Berg : Frau vor der eigenen Haustür beraubt

Er wollte ihr Handy und nahm, was er kriegen konnte: Mit einer Waffe hat ein Mann am Montagabend eine Frau in der Wisbyer Straße bedroht. Die wehrte sich, kassierte Schläge auf den Kopf - und wurde ihres Rucksacks beraubt.

Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Bedroht und niedergeschlagen wurde am Montagabend eine Frau vor ihrer Haustür in Prenzlauer Berg. Beim Aufschließen der Tür in der Wisbyer Straße bemerkte die 46-Jährige um 19.15 Uhr eine Person, die hinter ihr stand. Als sie sich umdrehte, sah sie einen Mann, der eine Schusswaffe in der Hand hielt und ihr Handy forderte. Anstatt ihm das Telefon zu geben, rief die Bedrohte laut um Hilfe und versuchte sich zu wehren. Der Täter schlug ihr nun mit der Waffe gegen den Kopf. Sie fiel zu Boden - und der Unbekannte entriss ihren Rucksack und flüchtete in Richtung Kuglerstraße. Die Geschädigte erlitt Kopfplatzwunden, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben