Berlin-Prenzlauer Berg : Granatenfund am Mauerpark

Am Donnerstagmittag wurde bei Bauarbeiten am Mauerpark eine Handgranate gefunden, die Polizei sperrte vorübergehend die Eberswalder/Bernauer Straße. Unklar ist, ob die Granate scharf ist oder nur eine Attrappe.

von
Die Berliner Polizei im Einsatz.
Die Berliner Polizei im Einsatz.Foto: dpa/Archiv

Die Bernauer/Eberswalder Straße ist wieder für den Verkehr freigegeben. Ab 12.50 Uhr war die Straße zwischen Topsstraße und Wolliner Straße in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt. Laut Polizei war bei Bauarbeiten auf einem Brachgelände am Mauerpark ein Gegenstand gefunden worden, der wie eine Handgranate aussah. Unklar ist nach wie vor, ob es sich um ein scharfes Exemplar oder eine Attrappe handelt; in Berlin werden bei Bauarbeiten immer noch Waffen und Sprengkörper aus dem zweiten Weltkrieg gefunden.

Die Eberswalder/Bernauer Straße verbindet die Stadtteile Prenzlauer Berg und Gesundbrunnen miteinander, neben dem Autoverkehr fahren auch Straßenbahnen über diese Strecke. Die Straßenbahnlinie M10 war laut BVG von 12.45 Uhr bis 13.10 Uhr unterbrochen. Inzwischen läuft der Verkehr auf der Strecke aber wieder wie gewohnt.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben