Berlin-Prenzlauer Berg : Messerangriff in Spielhalle

Am Donnerstagnachmittag wurde eine 56-Jährige Angestellte einer Spielhalle mit einem Messer attackiert. Nach einer Notoperation ist sie außer Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.

von

Gegen 17.30 Uhr hörte die Bewohnerin eines Mietshauses in der Prenzlauer Allee laute Hilfeschreie. Sie kamen aus einer Spielhalle, die im Erdgeschoss des Mietshauses lag. Die Frau sah aus dem Fenster und erblickte einen asiatischen aussehenden Mann, der gerade zu Fuß flüchtete. Kurze Zeit später traf die Polizei an der Spielhalle ein und entdeckten die 56-Jährige Angestellte, die mit einem Messer angegriffen und verletzt worden war. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht und notoperiert; laut Polizei ist sie außer Lebensgefahr. Die Mordkommission ermittelt - es besteht der Verdacht auf eine versuchte Tötung.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben