Berlin-Prenzlauer Berg : Räubertrio überfällt Hotel

In der Nacht zu Mittwoch haben drei maskierte Männer ein Hotel in der Greifswalder Straße überfallen. Sie bedrohten eine Angestellte und entkamen mit Bargeld.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Die Täter hatten das Hotel gegen 22 Uhr betreten. Sie trugen Masken, waren aber unbewaffnet. Die Maskierten drohten einer Angestellten: Wenn sie kein Geld bekämen, würden sie sie umbringen. Die 43-jährige gab daraufhin Geld aus der Kasse heraus. Nachdem die Täter ihre Beute eingesteckt hatten, flüchteten sie zu Fuß über die Christburger Straße. Die 43-Jährige blieb körperlich unversehrt; ein Raubkommissariat wurde mit den Ermittlungen betraut.

In den letzten Monaten häufen sich die Überfälle auf Hotels. Meist handelt es sich um Blitzüberfälle auf die Rezeption; einer oder mehrere Täter stürmen die Lobby, bedrohen die Angestellten an der Rezeption und lassen sich Geld aus der Kasse geben. Ende Januar waren drei Männer festgenommen worden, die das Fünf-Sterne-Hotel "Schweizerhof" in der Budapester Straße überfallen haben sollen; das "Winters Hotel" am Checkpoint Charlie wurde um den Jahreswechsel herum sogar zweimal innerhalb von nur neun Tagen überfallen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar