Update

Berlin-Prenzlauer Berg : Tram überfährt Hund in Bornholmer Straße

Eine Straßenbahn hat am Donnerstagmorgen in der Bornholmer Straße einen Hund überfahren. Es kam zu Verzögerungen auf den Linien M13 und 50.

von
Unfälle mit Straßenbahnen sind selten, haben aber oft schwerwiegende Folgen. (Symbolbild)
Unfälle mit Straßenbahnen sind selten, haben aber oft schwerwiegende Folgen. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein Hund ist am Mittwochmorgen in Berlin-Prenzlauer Berg von einer Straßenbahn überfahren worden. Auf den Linien M13 und 50 kam es deshalb zu Verspätungen. Das bestätigte die BVG. Am Vormittag lief der Verkehr wieder wie geplant. Der Hundehalter war mit seinen beiden angeleinten Tieren auf der Bösebrücke unterwegs, als diese einen Bekannten auf der anderen Straßenseite erblickten, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Vierbeiner rissen sich los und rannten über die Straße, wobei der hintere von einer gerade die Brücke entlang fahrenden Tram erfasst wurde. Der Hund wurde unter der Straßenbahn eingeklemmt und schwer verletzt. Deshalb bat der Halter einen herbeigeeilten Polizisten, das Tier mit einem so genannten „Fangschuss“ von seinem Leiden zu erlösen. Der Besitzer sagte, er werde sich um die Beisetzung kümmern.

Welche Störungen es sonst noch bei der S-Bahn und BVG gibt, können Sie am schnellsten in unserer Twitter-Liste "Öffis" nachgucken.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben