Update

Berlin-Prenzlauer Berg : VW-Bus in Flammen aufgegangen

In der Prenzlauer Allee hat ein VW-Bus am späten Freitagnachmittag Feuer gefangen. Dichter schwarzer Rauch stieg über dem Wagen auf, der lichterloh brannte. Die Feuerwehr musste eine Person ins Krankenhaus bringen.

von
In der Prenzlauer Allee ist am Freitagnachmittag auf Höhe des Bahnhofs ein VW-Bus in Flammen aufgegangen.
In der Prenzlauer Allee ist am Freitagnachmittag auf Höhe des Bahnhofs ein VW-Bus in Flammen aufgegangen.Foto: privat

Um 17.30 Uhr ging bei der Berliner Feuerwehr der Alarm ein: Ein VW-Bus in der Prenzlauer Allee brannte. In Höhe des gleichnamigen S-Bahnhofs war der Wagen in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr rückte nicht nur zum Löschen aus, sondern musste auch eine Person ins Krankenhaus bringen. Die Einsatzkräfte bereiteten dem Brand zwar in kurzer Zeit ein Ende. Wegen der anschließenden Räumungsarbeiten war die Prenzlauer Allee jedoch zwischen Fröbel- und Wichertstraße längere Zeit gesperrt.

Ein Zeuge berichtete dem Tagesspiegel von einer "Explosion". Das kommt jedoch bei Autos normalerweise auch dann nicht vor, wenn der Tank betroffen ist. Die Feuerwehr konnte diese Darstellung auch nicht bestätigen. Bilder zeigten, wie Flammen aus dem gesamten Wageninneren schlugen. Dichter schwarzer Qualm stieg über der Allee auf.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben