Update

Berlin-Rahnsdorf : Motorradfahrer stirbt nach Wildschwein-Unfall

Vorsicht vor Wild: Mit dem beginnenden Frühling werden auch Tiere wieder aktiver und überqueren vermehrt Straßen. Einen 63-Jährigen kostete das am Freitag das Leben.

Angie Pohlers
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Die längeren Tage sorgen nicht nur bei Menschen für Frühlingsstimmung, sondern lassen auch Wildtiere aktiver werden – das ist einem 63-jährigen Motorradfahrer am Freitagabend zum Verhängnis geworden. Er ist nach einem Unfall mit einem Wildschwein ums Leben gekommen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann war gegen 20.30 Uhr auf der Schöneicher Landstraße unterwegs, als das Tier über die Straße lief. Der Fahrer stieß mit dem Wildschwein zusammen, stürzte und erlitt schwerste Verletzungen. Ein herbeigerufener Notarzt konnte dem Verunglückten nicht mehr helfen, er starb noch am Unfallort. Das Wildschwein wurde tödlich verletzt.
Nach dem Winter müssen die Tiere ihre Energiereserven aufladen und überqueren für die Futtersuche häufiger Straßen oder kommen auch direkt in Wohngebiete. Läuft ein Waldbewohner vor das Fahrzeug, heißt es stark bremsen und hupen – auf keinen Fall jedoch sollte abgeblendet werden. Außerdem wichtig: Das Lenkrad bleibt auf Kurs. Wer es verreißt, gefährdet sich und andere.

0 Kommentare

Neuester Kommentar