Berlin-Reinickendorf : 14-Jähriger in Mamas Auto erwischt

Durch sein hohes Tempo fiel der Geländewagen einer Zivilstreife auf. Am Steuer saß ein 14-Jähriger.

von
Foto: dpa

Weil er mit überhöhter Geschwindigkeit an einem zivilen Polizeifahrzeug vorbeirauschte, fiel Freitagabend in Reinickendorf ein 14-Jähriger als Autofahrer auf. Gegen 22.30 Uhr bemerkten die Polizisten den Chevrolet "Captiva" in der Berliner Straße und entschieden sich, das Fahrzeug anzuhalten. Als sie dem Fahrer an der Kreuzung Waidmannsluster Damm signalisierten anzuhalten, gab dieser stattdessen Gas. Bei dem Versuch, sich der Polizeikontrolle zu entziehen, missachtete er unter anderem eine rote Ampel und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Mithilfe weiterer Streifenwagen gelang es schließlich, den Chevrolet in der Berliner Straße zu stoppen. Bei der Überprüfung der drei Insassen stellte sich heraus, dass der türkischstämmige Fahrer des Wagens gerade einmal 14 Jahre alt ist. Das Autofahren habe er nach eigenen Aussagen durch ein Computerspiel gelernt. Die Eltern gaben später an, nicht bemerkt zu haben, dass ihr Sohn das Auto genommen hatte. Sie durften ihren Sprössling nebst Fahrzeug bei der Polizei abholen.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben