Berlin-Reinickendorf : 21-Jähriger feuert mit Luftdruckpistole vom Balkon

Mit einer Luftdruckpistole feuert ein betrunkener 21-Jähriger am Mittwochabend offenbar mehrmals auf Männer im Märkischen Viertel. Als die Polizei kommt, streitet er alles ab.

von
Foto: dpa/Archiv

Vier Männer auf einem Sportplatz im Dannenwalder Weg im Märkischen Viertel, kurz nach halb zehn am Mittwochabend: Plötzlich fällt ein Schuss. Sie hören den Knall und das Zischen eines Projektils.

Die Männer blicken hoch und sehen auf dem Balkon einer Wohnung im siebten Stock einen Mann stehen. Der feuert offenbar noch einmal und geht dann in seine Wohnung.

Kurz darauf klingelt die Polizei bei dem 21-Jährigen. Der ist schon alkoholisiert und sagt, er wisse nicht, worum es ginge. Die Beamten finden in seiner Wohnung eine Luftdruckpistole, eine Gaswaffe, Munition und eine Machete. Der Mann gibt alles freiwillig heraus. Die Tat streitet er allerdings weiterhin ab. Die Polizisten nehmen ihn mit zur Gefangenensammelstelle, wo ihm Blut abgenommen wird, dann darf er wieder gehen.

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben