Berlin-Reinickendorf : Apotheke und Solarium überfallen

Binnen zwanzig Minuten wurden am Freitagabend in Reinickendorf zwei Geschäfte ausgeraubt. Einmal war der Täter allein, beim anderen Überfall waren die Räuber zu zweit.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

In Reinickendorf wurden am Freitagabend in nur zwanzig Minuten ein Solarium und eine Apotheke zum Ziel bewaffneter Räuber.

In der Residenzstraße schlug ein Räuberduo um 18.30 Uhr in einer Apotheke zu. Die maskierten Männer drohten einer Angestellten mit einer Pistole, drängten sie in den hinteren Ladenbereich und forderten Geld. Nachdem sie das Geforderte bekommen hatten, plünderten die Räuber auch noch die Kassen im vorderen Bereich der Apotheke. Hinterher flüchteten die Räuber zum Franz-Neumann-Platz.

Um 18.50 Uhr traf es ein Sonnenstudio in der Hausotterstraße. Der Räuber kam allein und war mit einem Elektroschocker bewaffnet. Er drohte einer Angestellten und forderte Bares aus der Kasse. Als die Frau zögerte, schubste sie der Kriminelle beiseite und bediente sich selbst. Die Angestellte rettete sich auf die Toilette, wo sie sich einschloss. Bei seiner Flucht versprühte der Räuber auch noch Reizgas.

Bei den beiden Überfallen gab es keine Verletzten. Die Kriminalpolizei hat die Suche nach den Räubern übernommen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben