Berlin-Reinickendorf : Brennende Fahrzeuge in Wittenau und im Märkischen Viertel

Mehrere Fahrzeuge brannten in Reinickendorf. Es wird von Brandstiftung ausgegangen.

Montagabend und in der Nacht zu Dienstag brannten mehrere Fahrzeuge in Wittenau und im Märkischen Viertel. In beiden Fällen wird von Brandstiftung ausgegangen, ein Brandkommissariat ermittelt.

Auf einem Parkplatz an der Schorfheidestraße Ecke Markendorfer Straße bemerkte ein Zeuge gegen 21.45 Uhr Feuer an einem abgestellten Motorrad. Die alarmierte Feuerwehrkräfte löschten den Brand. Das Fahrzeug wurde durch das Feuer stark beschädigt.

Ein weiteren Brand bemerkte ein Passant gegen 0.45 Uhr in der Lübarser Straße an einem dort geparkten Audi. Er alarmierte die Feuerwehr, die den Brand vollständig löschte. Durch die Flammen wurden der Motorraum und Heckbereich des Pkw stark beschädigt. Ein davor geparkter VW-Golf wurde ebenfalls im Bereich des Motorraums beschädigt. Ob es sich um eine politische motivierte Tat handelt, wird noch ermittelt, sagte eine Sprecherin der Polizei. Tsp

Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben