Berlin-Reinickendorf : Fahrgast in Bus angegriffen

In einem Bus der Linie 128 schlug Sonntagmorgen ein Mann auf einen 31-Jährigen ein und verletzte sein Opfer leicht am Kopf. Er war wohl betrunken.

Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Sonntagmorgen gegen 4.25 Uhr kam es in einem Bus in Berlin zu einer Gewalttat. Ein Mann soll nach Polizeiangaben einen anderen Fahrgast geschlagen haben. Der Bus der Linie 128 war im Kurt-Schumacher-Damm in Richtung Flughafen Tegel unterwegs, als ein Mann unvermittelt sein 31-jähriges Opfer mehrmals gegen den Kopf geschlagen haben soll. Dieser erlitt leichte Verletzungen am Kopf.

Der Fahrer stoppte daraufhin den Bus. Verärgert über die Fahrtunterbrechung soll der mutmaßliche Angreifer dann den 57 Jahre alten BVG-Mitarbeiter beleidigt haben. Ebenso griff er die eingetroffenen Polizisten an, einer der Polizisten wurde am Kopf verletzt. Der Angreifer war laut Polizei betrunken.

 

 

 

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar