Berlin-Reinickendorf : Fahrraddieb inserierte Beute im Internet

Ein minderjähriger Fahrraddieb wollte seine Beute im Internet verkaufen. Der eigentliche Besitzer verabredete sich mit dem Täter und brachte die Polizei zum Treffpunkt mit.

von
Fahrradfahrer in Berlin. (Symbolbild)
Fahrradfahrer in Berlin. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein 16-jähriger Fahrraddieb ist am Montagabend von dem Mann überführt worden, dem er drei Tage zuvor am S-Bahnhof Hermsdorf das Rad gestohlen hatte.

Der Dieb hatte das gestohlene Fahrrad in einem Internetportal zum Verkauf angeboten; der 29 Jahre alte Bestohlene hatte offenbar damit gerechnet, gab sich als Interessent aus und machte einen Termin mit dem Jugendlichen aus. Hinterher ging er zum nächsten Polizeiabschnitt und verständigte die Beamten.

Um 23.40 Uhr sollte der Verkauf stattfinden. Als der Jugendliche mitsamt Ware erschien, gaben sich die Beamten zu erkennen und konfrontierten den 16-Jährigen mit dem Diebstahlsvorwurf.

Der Jugendliche gab die Tat zu; er muss sich nun wegen schweren Diebstahls verantworten. Später wurde er seinen Eltern übergeben. Der 29-Jährige bekam sein Fahrrad selbstverständlich zurück.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben