Berlin-Reinickendorf : Mutmaßliche Dealer werfen Drogen aus dem Fenster

Damit Polizisten die Drogen nicht finden, warfen vier Männer einen Rucksack mit 1,2 Kilogramm Haschisch aus dem Fenster. Beamte nahmen die Verdächtigen fest.

Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Rauschgifthandel gegen vier Männer aus Reinickendorf. Als Beamte, alarmiert durch eine Nachbarin, Freitagnachmittag gegen 15.20 an der Wohnungstür in der Breitkopfstraße klingelten, flog ein Rucksack mit 1,2 Kilogramm Haschisch, weiteren betäubungsmittelsuspekten Substanzen, verkaufstypischen Gefäßen und Pillen aus dem Fenster. Vier Männer im Alter zwischen 26 und 31 Jahren, die sich in der Wohnung befanden, wurden festgenommen. Bei der darauffolgenden Wohnungsdurchsuchung stellten die Beamten weitere Beweismittel sicher.

Die Nachbarin hatten die Polizei gerufen, da sie gehört hatte wie in der Wohnung mehrere Personen randalieren. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben