Berlin-Reinickendorf : Polizei stoppte nächtliches Autorennen

Eine Zivilstreife stoppte am Sonntagabend ein illegales Autorennen in Reinickendorf.

von
Foto: dpa

Zivilbeamte des Polizeiabschnitts 12 beendeten Sonntagabend ein Autorennen in Reinickendorf. Kurz nach 21 Uhr fielen den Beamten zwei Autos, ein Mercedes und ein BMW, an der Kreuzung Markstraße Ecke Pankower Allee auf, die ihre Motoren aufheulen ließen. Nachdem die Ampel auf Grün geschaltet hatte, beschleunigten die beiden 20 und 24 Jahre alten Fahrer ihre Wagen und überholten sich immer wieder gegenseitig. Den Beamten gelang es, die Autos in der Residenzstraße Ecke Klemkestraße zu stoppen. Beide Autofahrer zeigten sich uneinsichtig. Da der Fahrer des BMW keinen Führerschein vorzeigen konnte und zugab, keinen zu besitzen, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Andere Verkehrsteilnehmer wurden glücklicherweise nicht gefährdet. Die beiden erwartet nun ein Bußgeld sowie dem BMW-Fahrer zusätzlich ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben