Berlin-Reinickendorf : Polizisten stellen 4,5 Kilogramm Marihuana sicher

Die Polizei hat drei Männer festgenommen, die 4,5 Kilogramm Marihuana aus den Niederlanden nach Berlin geschmuggelt haben. Die mutmaßlichen Drogenhändler waren schon länger im Visier der Fahnder.

von

Die drei Männer im Alter von 23, 34 und 62 Jahren standen laut Polizei schon seit Mai 2013 unter Beobachtung der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift von Polizei und Zoll. Die Männer wurden verdächtigt, in größeren Mengen mit Marihuana zu handeln.

Am Mittwochmorgen beobachteten Polizisten die drei Männer dabei, wie sie in einem Auto in Richtung Niederlande aufbrachen. Als die Männer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nach Berlin zurückkehrten, wartete die Polizei bereits auf sie. Die Männer wurden laut Polizei vor der Wohnung des 34-Jährigen in Reinickendorf festgenommen. Als die Beamten den Wagen der Männer durchsuchten, entdeckten sie das Marihuana in mehreren Plastiktaschen. Der 34-Jährige und der 62-Jährige waren bereits einschlägig vorbestraft und sollen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar