Berlin-Reinickendorf : Radfahrer fährt ohne Licht und wird angefahren

Ein 18-Jähriger fuhr ohne Licht aus einer Grundstückseinfahrt und wurde von einem Auto erfasst.

Ein Radfahrer wurde in der Nacht zu Sonntag bei einem Verkehrsunfall in Reinickendorf schwer verletzt. Der Mann war ersten Polizeiermittlungen zufolge gegen 23.40 Uhr mit seinem Rad ohne Licht aus einer Grundstückseinfahrt in der Holländerstraße gefahren. Dabei wurde er auf der Straße von dem Auto einer 28-Jährigen erfasst. Der 18-Jährige erlitt Bein- und Kopfverletzungen und kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. (Tsp)

23 Kommentare

Neuester Kommentar