Berlin-Reinickendorf : Reizgas-Attacke auf Wohnhaus - 13 Verletzte

Ein Mieter hörte ein Zischen am offenen Küchenfenster, dann bekam er Reizhusten. Unbekannte haben an einem Wohnhaus in Reinickendorf in der Nacht Reizgas versprüht.

von
Foto: dpa

Bei einer Attacke mit einer noch nicht definierten Substanz auf ein Wohnhaus in Reinickendorf sind 13 Menschen verletzt worden. Gegen 0.40 Uhr in der Nacht zu Donnerstag hörte ein Mieter einer Erdgeschosswohnung des Hauses in der Scharnweberstraße ein Zischen vor seinem geöffneten Küchenfenster. Gleich darauf bekam er plötzlich Reizhusten, weil vor seinem Fenster eine Substanz versprüht oder angebracht worden war.

Besagte Substanz breitete sich im gesamten Haus aus. Elf Hausbewohner, darunter zwei kleine Kinder, bekamen Atemwegsbeschwerden, Reizhusten oder mussten erbrechen. Auch zwei herbeigerufene Polizisten klagten über Atembeschwerden.

Die Berufsfeuerwehr Berlin behandelte die Verletzten vor Ort und lieferte eine 22-jährige schwangere Frau zur Beobachtung in eine Klinik ein. Die Scharnweberstraße wurde während des Einsatzes für circa 45 Minuten gesperrt. Es wurden Strafermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt eingeleitet.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar