Berlin-Reinickendorf : Vermisster Mann ist wieder bei seiner Familie

Seit dem 18. April war ein autistischer Mann aus Berlin-Reinickendorf verschwunden. Nun hat die Polizei den 37-Jährigen wohlbehalten gefunden.

Symbolbild Foto: dpa/Patrick Pleul
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Der 37-Jährige, der seit dem 18. April 2017 in Berlin-Reinickendorf vermisst wurde, ist wieder da. Bundespolizisten entdeckten den Mann in der vergangenen Nacht gegen 0.30 Uhr am S-Bahnhof Wannsee und übergaben ihn seiner Mutter, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Polizei hatte mit Fotos und einem Aufruf an die Öffentlichkeit nach dem Mann gesucht. Da der 37-Jährige Autist ist, war er nicht in der Lage, Kontakt zu anderen Menschen aufzunehmen und selbst um Hilfe zu bitten. (Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar