Berlin-Reinickendorf : Zwei Autos angezündet, Tatverdächtiger ermittelt

Zwei Wagen brannten in der Nacht in Heiligensee, das LKA ermittelt wegen Brandstiftung.

Helena Piontek
Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild)
Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild)Foto: imago stock&people

Als Bewohner der Hennigsdorfer Straße in Heiligensee in der Nacht zu Sonnabend aus dem Fenster blickten, sahen sie dort zwei brennende Wagen stehen. Sie alarmierten Polizei und Feuerwehr, diese konnte den in Flammen stehenden VW-Passat sowie den Toyota-Carina löschen. Beide Wagen wurden durch den Brand jedoch vollkommen zerstört. Ein Passant wies die Polizisten darauf hin, dass in Nähe des Brandes ein betrunkener Mann liege. Weil der Mann über starke Schmerzen in den Händen klagte, wurde er zunächst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei kommt der Mann als Tatverdächtiger in Frage, gegen ihn wird wegen Brandstiftung ermittelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben