Berlin-Schmargendorf : 73-Jähriger stirbt nach Verkehrsunfall

Am Dienstagnachmittag ist in Schmargendorf ein 73-Jähriger von einem Pkw angefahren worden. Der Mann wurde in ein Krankenhause gebracht, erlag dort aber seinen schweren Verletzungen.

Julian Graeber
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Am Dienstagnachmittag fuhr eine 58-jährige Frau in Schmargendorf mit ihrem Pkw auf der Teplitzer Straße in Richtung Hubertusallee, als plötzlich ein Mann auf die Straße lief. Die Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenprall, bei dem der 73-Jährige schwer verletzt wurde. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, erlag dort aber seinen schweren Verletzungen. Auch in Moabit ereignete sich am Dienstag ein tödlicher Verkehrsunfall. In der Turmstraße wurde ein 69-jähriger Fußgänger erfasst und starb noch am Unfallort.

0 Kommentare

Neuester Kommentar