Berlin-Schmargendorf : Juwelier geschlagen, gefesselt und ausgeraubt

Am Donnerstagvormittag haben drei Unbekannte einen Juwelier überfallen. Sie bedrohten den Ladeninhaber mit einer Pistole, schlugen und fesselten ihn. Danach raubten sie Schmuck aus den Vitrinen und flüchteten.

von

Zwei der drei Täter betraten den Juwelierladen in der Berkaer Straße gegen 10.35 Uhr. Einer der Männer zog eine Pistole, der andere zwang den 61-jährigen Ladenbesitzer zu Boden. Laut Polizei schlug ein Täter dem Ladenbesitzer mehrfach mit dem Pistolengriff auf den Kopf; anschließend wurde der Juwelier gefesselt. Nachdem die beiden Räuber den Juwelier überwältigt hatten, betrat ein dritter Täter den Laden. Er hatte eine Tasche für die Beute dabei. Die drei Räuber nahmen nach Polizeiangaben "diversen Schmuck" aus den Vitrinen, verstauten das Raubgut in der Tasche und flüchteten. Der Juwelier musste seine Kopf- und Gesichtsverletzungen in einem Krankenhaus behandeln lassen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar