Berlin-Schöneberg : Einbruchsversuch mit Auto blieb erfolglos

Unbekannte haben vergeblich versucht, mit einem Auto in ein Schöneberger Pfandleihhaus einzudringen.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Unbekannte haben am Sonntag versucht, in ein Pfandleihhaus in Schöneberg einzudringen. Gegen 6.10 Uhr alarmierte eine Zeugin die Polizei, da sie in der Bayreuther Straße beobachtet hatte, wie ein Kleinwagen mehrfach gegen die Rollläden des geschlossenen Geschäfts gefahren war, offenbar um diese zu zerstören und so in das Innere zu gelangen. Als dies misslang, stiegen zwei Männer aus dem Fahrzeug aus, welches kurz darauf in Flammen aufging. Sie flüchteten zu einem an der Ecke Kleiststraße / Bayreuther Straße wartenden Auto und fuhren Richtung Martin-Luther-Straße davon. Die Feuerwehr löschte den Brand. Verletzt wurde niemand, zwei geparkte Fahrzeuge und die Hausfassade wurden durch die Hitze beschädigt. Bei der Überprüfung der Nummernschilder am Tatfahrzeug stellte sich heraus, dass sie kurz zuvor von einem anderen Wagen entwendet worden waren. Während der Ermittlungen und den Löscharbeiten kam es im Bereich Wittenbergplatz und Kleiststraße zu Verkehrssperrungen, bei der Fahndung wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

In der Vergangenheit hatte es wiederholt Einbrüche in Geschäfte gegeben, bei denen die Täter mit Autos Türen eingedrückt und danach Waren gestohlen hatten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben