Berlin-Schöneberg : Fotofahndung nach versuchtem Raubüberfall

Ein Mann bedrohte einen 16-Jährigen und versuchte sein Handy und seine Kopfhörer zu rauben. Jetzt sucht die Polizei mit Fotos nach dem Täter.

von
Dieser Mann wird wegen versuchtem Raubüberfall gesucht.
Dieser Mann wird wegen versuchtem Raubüberfall gesucht.Foto: Polizei

Die Tat ereignete sich bereits Ende September: Am 27. September versuchte ein 20-22 Jahre alter Mann einem Jugendlichen sein Handy und seine Kopfhörer zu rauben. Mit einer Fotofahndung wendet sich die Berliner Polizei nun an die Bevölkerung.

Gegen 7.30 Uhr stieg der Unbekannte am Alexanderplatz in die U-Bahn Linie U2 ein und sah dort den 16-jährigen Jugendlichen sitzen. Als der 16-Jährige auf seinem Weg zur Schule am Nollendorfplatz ausstieg, lief der Mann ihm hinterher und stoppte ihn.

Foto: Polizei

Der Täter drohte dem Schüler ihn zu schlagen, und versuchte dessen Handy sowie Kopfhörer aus den Händen zu reißen. Ein Passant beobachtete die Szene, eilte dem 16-Jährigen zu Hilfe und begleitete ihn auf seinem Weg zur Schule.

Der Mann soll von seinem Plan aber nicht abgelassen haben und bedrängt den Jugendlichen weiterhin, ihm sein Handy und seine Kopfhörer zu geben. Erst als ein Klassenkamerad des 16-Jährigen die Polizei rief, ließ der Unbekannte von dem Jugendlichen ab und entfernte sich.

Der Gesuchte ist etwa 20 bis 22 Jahre alt und zirka 190 cm groß. Er hat eine schlanke Statur und sehr kurze, schwarze Haare.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 4 in der Eiswaldtstraße 18 in Berlin-Lankwitz unter der Telefonnummer (030) 4664 – 473 103 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar