Berlin-Schöneberg : Kita konnte nach Einbruch nicht öffnen

"Heute bleibt die Kita geschlossen", lasen Eltern am Montagmorgen an der Tür der Kita St. Matthias in Berlin-Schöneberg. Unbekannte hatten am Wochenende eingebrochen und die Räume teilweise verwüstet.

von
Eltern standen am Montagmorgen vor verschlossener Kita-Tür.
Eltern standen am Montagmorgen vor verschlossener Kita-Tür.Foto: Jörn Hasselmann

Bemerkt wurde der Einbruch am Montagmorgen gegen 5 Uhr von der Putzfrau. Der Täter hatte die Haustür des Altbaus an der Hohenstaufenstraße aufgebrochen und konnten anschließend ungehindert die vom Kindergarten genutzten Etagen durchwühlen. Gestohlen wurde Bargeld, berichtete Kita-Leiterin Judith Stückler. Nach Angaben der Polizei hatte der Einbrecher ein leichtes Spiel, da die Türen zu den Etagen nicht abgeschlossen waren und so leicht geöffnet werden konnten. Nur die vierte Etage, die ebenfalls vom Kindergarten genutzt wird, war abgeschlossen - und wurde nicht aufgebrochen. Zuletzt hatten Anfang Januar Unbekannte in Gropiusstadt die Kita "Tabaluga" aufgebrochen, verwüstet und angezündet. An diesem Wochenende hatten Unbekannte in Zehlendorf Feuer im Lehrerzimmer der Pestalozzi-Schule gelegt. Einen Zusammenhang zwischen diesen Taten soll es nicht geben.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben