Berlin-Schöneberg : Ladendieb flüchtet mit Auto und erfasst dabei zweijähriges Mädchen

Erst stahl der Mann eine Tüte Garnelen in einem Supermarkt. Als er erwischt wurde, flüchtete er mit dem Auto - und erfasste ein zweijähriges Kind.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Ein flüchtender Ladendieb hat Samstagmittag in Schöneberg mit dem Auto ein Kleinkind erfasst und verletzt. Der Unbekannte betrat gegen 12.10 Uhr einen Asia-Supermarkt in der Ansbacher Straße, begab sich zu den Kühltruhen, entnahm eine Packung Garnelen und steckte sie sich unter seine Jacke. Eine 35-jährige Angestellte beobachtete den Diebstahl und stellte den Tatverdächtigen zur Rede. Er äußerte sich abfällig und lief über den Hinterausgang des Geschäfts zum Kundenparkplatz. Die Mitarbeiterin informierte daraufhin den 43 Jahre alten Inhaber des Supermarktes Vinh Loi nahe dem Wittenbergplatz, der sich zu diesem Zeitpunkt mit seiner zwei Jahre alten Tochter im Innenhof auf dem Parkplatz befand.

Während der Dieb in einen geparkten VW Golf stieg, eilte der Chef dem Mann hinterher und versuchte die Türen des Wagens zu öffnen. Der Täter startete jedoch den Motor, parkte rückwärts aus und erfasste dabei das kleine Mädchen. Anschließend flüchtete er mit dem Auto in Richtung Kurfürstenstraße. Rettungssanitäter brachten die Zweijährige mit Prellungen am Rumpf in eine Klinik, wo sie zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Fahrzeug und dem Fahrer eingeleitet.

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben