Berlin-Siemensstadt/Frohnau : Brandstiftungen an zwei Autos

Unbekannte haben in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Autos in Brand gesetzt. Kurz vor Mitternacht brannte ein Wagen in Siemensstadt, am frühen Samstagmorgen stand ein Auto in Frohnau in Flammen.

von

Das erste Mal mussten Polizei und Feuerwehr um 23.45 Uhr zum Wernerwerkdamm in Siemensstadt ausrücken. Laut Polizei wurde ein Anwohner von einem lauten Knall auf der Straße aufgeschreckt. Als der Anwohner nachsah, was den Knall ausgelöst hatte, entdeckte er einen brennenden "Smart" am Straßenrand. Durch das Feuer wurde ein weiteres Fahrzeug beschädigt, das vor dem "Smart" geparkt war.

Der zweite brennende Wagen wurde kurz nach 6 Uhr morgens von einem Mann entdeckt, der im Kasinoweg in Frohnau Zeitungen austrug. Aus dem Motorraum eines "Opel Astra" schlugen Flammen. Der Zeitungszusteller alarmierte Polizei und Feuerwehr.

In beiden Fällen gab es keine Verletzten, die Feuerwehr konnte die Brände schnell löschen. Das Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben