Berlin-Siemensstadt : Räuber überfallen Burger King-Filiale

Die Räuber kamen kurz vor Feierabend: Zwei bewaffnete Männer haben in der Sonntagnacht eine Burger King-Filiale in der Paulsternstraße überfallen. Sie bedrohten die Angestellten und flüchteten mit Bargeld.

von

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatten die Männer das Schnellrestaurant kurz vor Geschäftsschluss um Mitternacht betreten. Sie versteckten sich und warteten darauf, dass eine Angestellte den Laden zusperrte. Dann verübten sie den Überfall. Einer der Täter ging nach hinten ins Büro, bedrohte eine 23-jährige Angestellte mit einem Messer und führte sie in die Küche. Dort wartete schon sein Komplize; mit vorgehaltener Pistole hielt er die 23-Jährige und zwei andere Angestellte in Schach, während der erste Täter Bargeld raubte. Anschließend flüchteten die Räuber durch die Hintertür. Ein Raubkommissariat ermittelt.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben