Berlin-Spandau : 16-Jährige zündeln - Böller zerstört Balkontür

Erst werfen zwei Jugendliche Feuerwerkskörper auf die Straße, dann zünden sie einen der in Deutschland nicht zugelassenen Böller auf dem Balkon. Die Druckwelle ist enorm und zerstört Balkontür und Fenster.

Feuerwerkskörper brauchen eine spezielle Zulassung. Jedes Jahr kommt es zu schweren Unfällen mit hochexplosiven, illegalen Böllern.
Feuerwerkskörper brauchen eine spezielle Zulassung. Jedes Jahr kommt es zu schweren Unfällen mit hochexplosiven, illegalen...Foto: dpa

Vermutlich war ihnen langweilig, da fingen zwei Jugendliche in Berlin-Spandau an zu Zündeln. Erst warfen die beiden 16-Jährigen gegen 1 Uhr mehrere Feuerwerkskörper vom Balkon einer Wohnung in der Klosterstraße; lautstark krachend detonierten sie in der Straße, richteten aber keinen weiteren Schaden an. Wohl nicht spektakulär genug. Da kamen die Jugendlichen auf die Idee, einen der Böller auf dem Balkon zu zünden. Vielleicht macht das mehr Krach. Also zündeten sie die Lunte an, ab auf den Balkon damit und dann die Balkontür zu - bevor sich das rote Pulver im Zimmer verteilt, das nach der Explosion der Böller übrig bleibt. Sie hantierten mit Sprengkörpern, die in Deutschland nicht zugelassen sind.

Die Explosion war heftig, die Druckwelle zerstörte das Glas der Balkontür und des Fensters. Auf dem kleinen Raum konnte der Druck nicht entweichen, das Glas zersprang und wurde aus dem Rahmen gedrückt. Die Jugendlichen hatten Glück, sie blieben unverletzt. Zu "erkennungsdienstlichen Behandlungen" mussten sie allerdings mit zu einer Gefangenensammelstelle, anschließend wurden sie ihren Eltern übergeben. Die Polizei ermittelt nun gegen sie wegen des "Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion". (ssch)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben