Berlin-Spandau : Angreifer brechen 23-Jährigem Gesichtsknochen

Drei Personen, vielleicht auch fünf, haben in der Nacht auf Samstag einen jungen Mann vor dem U-Bahnhof Haselhorst angegriffen. Es ging so schnell, genau kann es das Opfer nicht sagen. Einer schlug ihm mit der Faust in das Gesicht.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Drei bis fünf Unbekannte haben am frühen Samstagmorgen versucht einen Mann in Haselhorst auszurauben. Die Unbekannten forderten gegen 3 Uhr vor dem U-Bahnhof Haselhorst in der Daumstraße einen 23-Jährigen auf, sein Geld und Handy herauszugeben. Als er nicht auf die Forderungen einging, schlug einer der Räuber ihm mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer ging zu Boden, hielt jedoch seine Wertsachen fest, so dass die Gruppe sich ohne Beute entfernte. Der 23-Jährige kam mit Gesichtsfrakturen zur Behandlung in ein Krankenhaus. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben