Berlin-Spandau : Fünf Verletzte bei Vollbremsung von BVG-Bus

Bei einer starken Bremsung verletzte sich ein 82-Jähriger Fahrgast eines BVG-Busses schwer.

Beleidigung und Schläge in einem Bus der BVG (Symbolfoto).
Beleidigung und Schläge in einem Bus der BVG (Symbolfoto).Foto: dpa

Fünf Fahrgäste des BVG-Busses der Linie 139 zogen sich bei einer Vollbremsung Verletzungen zu - ein 82 Jahre alter Mann kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Gegen 13.30 Uhr wechselte ein 29-Jähriger Autofahrer die Spur auf der Nonnendammallee in Richtung Rathaus Spandau. Der danebenfahrende Bus musste stark bremsen, um nicht mit dem Auto zusammenzustoßen. (Tsp)

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben