Berlin-Spandau : Juwelier-Diebe rasen mit Auto durch Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt in Spandau ist einer der größten der Stadt. Nun haben Unbekannte versucht, am frühen Morgen in einen Juwelier in der Fußgängerzone einzubrechen. Sie fuhren mit ihrem Auto zwischen den Buden entlang.

Tatort Weihnachtsmarkt. Hier in der Spandauer Fußgängerzone geschah die Tat - allerdings um 5.25 Uhr. Da standen zwar die Buden; es waren aber keine Besucher dort. Foto: Imago
Tatort Weihnachtsmarkt. Hier in der Spandauer Fußgängerzone geschah die Tat - allerdings um 5.25 Uhr. Da standen zwar die Buden;...Foto: Imago

Es war noch dunkel an diesem Montagmorgen, als die Unbekannten mit ihrem Auto zwischen den Buden des Weihnachtsmarktes in Spandau entlangrasten und damit die Tür eines Juweliers aufbrechen wollten. Verletzt wurde niemand, denn die Tat geschah um 5.25 Uhr - da sind die Buden geschlossen. Ein Wachmann hatte die Täter in der Altstadt Spandau in ihrem „Ford Fiesta“ beobachtet, wie sie in der Carl-Schurz-Straße zwischen den geschlossenen Buden entlang fuhr. Dann sei der Wagen zweimal gegen die Tür eines kleinen Juweliergeschäfts gerast, das sich gleich gegenüber der großen Karstadt-Filiale befindet. Die Türen des Juweliers hielten den Einbruchsversuchen jedoch stand, sodass die Unbekannten nicht in das Geschäftsinnere gelangen konnten und ohne Beute zu Fuß in Richtung Rathaus Spandau flüchteten. Die alarmierte Polizei konnte die Täter nicht mehr finden. Das Fahrzeug wurde für die Spurensicherung sichergestellt.

96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center. Foto: Kitty Kleist-HeinrichWeitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben