Berlin-Spandau : Mann legt Feuer in Wohnung seines Nachbarn

Ein 36-Jähriger soll in einer Nachbarwohnung im Falkenhagener Feld ein Feuer gelegt haben. Der Mieter der Brandwohnung war zur Tatzeit nicht in der Stadt.

Foto: dpa

Am Mittwochnachmittag ist in einer Wohnung im Falkenhagener Feld ein Feuer ausgebrochen. Gegen 16.30 Uhr rückte die alarmierte Feuerwehr im Kandeler Weg an, um den Brand zu löschen, bevor er auf weitere Wohnungen übergreifen konnte. Dazu mussten die Beamte nach eigenen Angaben fünf weitere Wohnungstüren öffnet und die Wohnungen kontrollieren. Verletzt wurde niemand.

Da der 49-jährige Mieter der Bandwohnung momentan beruflich unterwegs ist, wurde er telefonisch über den Schaden informiert.

Bisherigen Ermittlungen zufolge soll ein 36-jähriger Nachbar den Brand in der Wohnung gelegt haben. Er wurde vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere wie der Tatverdächtige in die Brandwohnung gekommen war, werden von einem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes geführt. (jkw)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben