Berlin-Spandau : Mordkommission ermittelt nach Messerstichen

Die 8. Mordkommission des Landeskriminalamtes ermittelt seit der vergangenen Nacht wegen eines versuchten Tötungsdeliktes, nachdem es in Hakenfelde zu einer Auseinandersetzung mit zwei Verletzten gekommen war.

Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Nach den bisherigen Erkenntnissen gerieten ein 17- und ein 19-Jähriger gegen 1.30 Uhr an der Havelschanze mit einer Personengruppe in Streit. Im Zuge der Auseinandersetzung erlitten beide jungen Männer Stichverletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Während der Ältere die Klinik nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte, wurde der 17-Jährige stationär aufgenommen. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Weitere Details will die Polizei derzeit nicht nennen.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben