Update

Berlin-Spandau : Motorradfahrer schwer verletzt: Heerstraße vier Stunden gesperrt

Nach einem schweren Verkehrsunfall war die Heerstraße ab Montagnachmittag für mehrere Stunden voll gesperrt. Ein Rettungshubschrauber barg einen Verletzten.

Polizei im Einsatz.
Polizei im Einsatz.Foto: dpa

Nach Angaben der Polizei ist am späten Montagnachmittag ein 51-jähriger Motorradfahrer in Spandau bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen soll ein 65-jähriger Autofahrer, der stadtauswärts auf der Heerstraße unterwegs war, gegen 17.20 Uhr versucht haben, auf der Straße zwischen Wilhelm- und Sandstraße zu wenden.

Dabei erfasste er den Angaben der Polizei zufolge einen entgegenkommenden Motorradfahrer, der in Richtung Stadtzentrum fuhr. Dieser erlitt mehrere Knochenbrüche und wurde von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Heerstraße war bis 21.20 Uhr wegen des Hubschraubereinsatzes und der anschließenden Vermessungsarbeiten zwischen Magistratsweg und Wilhelmstraße komplett gesperrt. (Tsp)

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben