Berlin-Spandau : Räuber fesselt Angestellte eines Tierbedarf-Geschäfts

Besonders rabiat ist ein Räuber am Freitagabend in Spandau vorgegangen: Er überfiel eine Handlung für Tierbedarf und zwang einen Angestellten mit einer Schusswaffe, seinen Kollegen zu fesseln.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein unbekannter Räuber hat am Freitagabend eine Tierbedarfshandlung in Spandau überfallen. Dabei zwang er einen Angestellten mit vorgehaltener Schusswaffe, seinen Kollegen zu fesseln.

Der Täter überfiel seine beiden Opfer beim Verlassen des Ladens in der Klosterstraße gegen 21.10 Uhr. Mit der Schusswaffe drängte er die beiden Angestellten zurück in den Ladenraum. Dort musste einer der beien Männer seinen Kollegen fesseln und dem Räuber Geld übergeben. Der Täter fesselte danach auch diesen Mann und flüchtete mit der Beute.

Die Mitarbeiter, 17 und 28 Jahre alt, konnten sich selbst befreien und blieben unverletzt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben